• Bewerbe Dich auf ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)!
  • Bericht Vorrunde der Jugendmannschaften
  • Felix Tränkle (TSG 1845 Heilbronn) zweifacher Landesmeister
  • Keine Punkte zum Ende der Vorrunde
  • Gemischtes Wochenende der 1. Herren mit einem Sieg und einer Niederlage
  • Die TSG 1845 Heilbronn e.V. – Abteilung Tischtennis sucht für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) „Sport und Schule“ im Zeitraum vom 15.08.2018 bis 14.08.2019 eine/n sportbegeisterte/n Freiwillige/n.

    Mehr Informationen findest Du hier!

  • Unsere 1. Jungenmannschaft musste zum letzten Vorrundenspiel auswärts bei der DJK Sportbund Stuttgart antreten. Da die Nummer eins des Teams Fabian Beck leider nicht spielen konnte, musste man mit Ersatz nach Stuttgart reisen. Das Team aus der Landeshauptstadt konnte aber ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten, so dass sich ein spannender Schlagabtausch entwickelte, den unsere Jungs am Ende doch etwas überraschend mit 6:3 für sich entscheiden konnten.

  • Felix Tränkle (TSG 1845 Heilbronn) wurde am vergangenen Wochenende baden-württembergischer Meister im Einzel und Doppel (mit Peter Waddicor, DJK SB Stuttgart) bei den Jungen U13.

    Bei den Jungen U13 gab der 12-jährige Felix Tränkle bei seinem Titelgewinn im Einzel keinen einzigen Satz ab. Das Endspiel gegen Manuel Prohaska war beim 3:0 Satzerfolg mit 11:8, 15:13 und 13:11 trotzdem umkämpft. Mit Partner Peter Waddicor holte sich der Heilbronner auch den Titel im Doppel. Nach einem knappen 3:2 Satzerfolg im Auftakt-Doppel gab es dann bis zum Endspiel ausschließlich klare 3:0 Erfolge.

  • Vor der mehrwöchigen Winterpause stand für die 1. Herrenmannschaft nochmals ein Doppelspieltag auf dem Programm. Den Anfang machte das Auswärtsspiel bei den TTF Altshausen in der Nähe von Ravensburg. Nach langer Anfahrt war man über die eisigen Temperaturen in der Halle vor Ort überrascht. Die Zuschauer waren mit Winterjacken und teilweise sogar Handschuhen einigermaßen gut gewappnet. Für die Spieler war dies leider nicht möglich.

  • Nach zweiwöchiger Spielpause meldete sich die 1.Herrenmannschaft mit einem Doppelspieltag zurück. Am Samstag stand das Auswärtsspiel beim TTC Tuttlingen auf dem Programm. Der Verein aus der Bodenseeregion präsentierte sich in den letzten Jahren als „Fahrstuhlmannschaft“ zwischen Verbands- und Oberliga, die Mannschaft blieb dabei jedoch weitestgehend erhalten. In den bisherigen Saisonspielen hatten Tuttlingen und Heilbronn beide fünf Minuspunkte angesammelt, wobei die Tuttlinger eine Partie mehr absolviert hatten. Dennoch wurde eine enge Begegnung erwartet.