Am Sonntag tritt die 1.Herrenmannschaft zu ihrem zweiten Saisonspiel an.
Dominik Rau

Auch diesmal ist es ein Auswärtsspiel. Der Gastgeber ist die stark einzuschätzende TG Donzdorf. Dem Oberliga-Absteiger gelang mit drei von vier möglichen Punkten ein erfolgreicher Saisonstart.

An Position Eins ist mit Andriy Sitak ein echter Spitzenspieler aufgeboten. Der Ukrainer ist nach TTR-Punkten der stärkste Spieler der gesamten Liga. Letzte Saison erspielte er eine deutlich positive Bilanz und ist auch in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Ebenso wie bislang Stefan Schröter im mittleren und Routinier Rainer Theiß im hinteren Paarkreuz.

Mit einem 9:5-Sieg legte die 1.Herrenmannschaft der TSG Heilbronn einen erfolgreichen Start in die neue Saison hin.

Mit entscheidend waren die Doppel. Hier hielten Mayer/Rau an Doppel Eins und Seimen/Meisner an Doppel Drei ihre Gegner souverän in Schach. Überraschend kam der Sieg von Klosek/Majak gegen das eingespielte Spitzendoppel Frasch/Schlichter. Nachdem es den beiden Heilbronnern zu Beginn gelang mit einer 2:0-Satzführung davonzuziehen, glichen Frasch/Schlichter im weiteren Verlauf wieder aus. Im Entscheidungssatz zeigten Klosek/Majak jedoch ihre Nervenstärke und sorgten so für den Traumstart der TSG Heilbronn.

Start mit einem Auswärtsspiel gegen den TSV Wendlingen

Am kommenden Samstag beginnt die neue Spielzeit nun auch für unsere 1. Herrenmannschaft. Neue Liga, altbekannter Gegner. So könnte das Motto zum Start in die Verbandsliga lauten. Mit dem TSV Wendlingen hat man sich in der Vergangenheit schon viele Duelle geliefert. Bis vor kurzem geschah dies noch in der Regionalliga. Nun, zwei Jahre später, trifft man dennoch auf bekannte Gesichter. Besonders im vorderen Paarkreuz dürfte es einen offenen Schlagabtausch geben, wenn sich Tom Mayer und Adrian Klosek mit ihren Gegnern Stefan Frasch und Markus Schlichter messen werden.

Tischtennis-Nachwuchs ermittelt in Viernheim (Baden) die Besten aus Baden-Württemberg

Am vergangenen Wochenende wurden in Viernheim (Baden) die besten Jugendlichen U15 und U18 aus Baden-Württemberg ermittelt. Am Start des TOP-16-Ranglistenturniers auf baden-württembergischer Ebene waren in insgesamt 4 Konkurrenzen die jeweiligen 16 Spitzenspieler des Landes. In der Vorrunde spielte man jeweils in zwei 8-er Gruppen „jeder gegen jeden“. In der Endrunde ermittelten die ersten vier jeder Gruppe die Plätze 1 bis 8 und die letzten 4 der Vorrundengruppen die Plätze 9 bis 16.

Tischtennis Nachwuchs ermittelt in U13 die Besten des Landes

Am Wochenende 8.+9.07.2017 wurden in Wehr (Südbaden) die besten Jugendlichen U13 aus Baden-Württemberg ermittelt. Felix Tränkle  von der TSG 1845 Heilbronn gewann das Turnier bei den Jungen U13. Damit ist der Heilbronner für das Top 16 Ranglistenturnier der Jugend U15 am 22./23.07.2017 in Viernheim qualifiziert.

Am Start des TOP-16-Ranglistenturniers waren die jeweiligen 16 Spitzenspieler des Landes. In der Vorrunde spielte man jeweils in zwei 8-er Gruppen „jeder gegen jeden“. In der Endrunde spielten die ersten vier jeder Gruppe die Plätze 1 bis 8 und die letzten 4 der Vorrundengruppen die Plätze 9 bis 16 aus.

Seiten